Freiheit Zu den Kollektionen"



Artikel in der HAZ, erschienen am 13.01.2005


Bericht in den
X-City Medien
12.01.2005


Artikel in der Neuen Presse,
05.04.2005



Weiteres


Höschen, Corsargen, Kleider:
So sexy ist das Schiller-Jahr

Bei Jil Sander (61) hat sie über die Schulter geschaut, bei Louis Ferraud ihr Handwerk gelernt- und einer der größten Dichter des Landes soll ihr jetzt helfen, das eigene Label an die Frau zu bringen. Modedesignerin Daniela Cebulla(32) setzt auf Friedrich von Schiller und seine »Räuber«.
Die Zitate des deutschen Dichterfürsten schmücken ihre erste eigene Kollektion. »Garten der Aphrodite« nennt sie die altrosa Satinträume mit Jugendstilornamenten und Schiller-Versen.


»Das ist Mode mit Köpfchen. Für Menschen mit Anspruch«, so die Schneiderin, die ihre literarischen Sommerträume Sonntagabend im »heimW« in der Theaterstraße präsentierte.
Ab heute gibt es die Schillermode für jede Frau. Im »DesignKombinat« am Engelbosteler Damm und bei »Liebhabereien« in der Knochenhauerstraße. Knappe Hot Pants, hautenge Corsargen, luftige Minikleidchen – sexy Stoff für das Schiller-Jahr.
Zur Startseite