Freiheit Zu den Kollektionen"



Als geborenes »Sommerkind« drückte ich natürlich wie alle pflichtbewußten Erdenbürger die Schulbank…
Schon als 12-jährige wußte ich: »Ich will Modedesignerin werden«.

Nach der Schule testete ich den Geduldsfaden der Lehre am Staatstheater mit langem Faden und Nadel aus… Diese phantastische Ausbildung machte aus mir zunächst das tapfere Schneiderlein, daß dann inspiriert und mit Neugierde zu neuen Ufern aufbrach – Modedesign in Trier bei Jo Meurer und zum letzten Ufer nach Hamburg, um mein Studium bei Sibilla Pavenstedt abzuschließen.


Während dieser Zeit lernte ich durch Praktika (Jil Sander, Louis Ferraud,…), daß zur Kreativität das absolute Gefühl für edle Stoffe, exzellente Verarbeitung und ein Gespür für Menschen ganz wichtig ist….

Um auf dem Boden zu bleiben und nicht abzuheben, sei nur kurz erwähnt, daß ich ein klein wenig bei der Berufsbekleidung der Swiss -Air in Zürich mitgestaltet habe, die heute über allen Wolken schwebt.



1 | 2
Zur Startseite